Ich möchte stark sein!
Unverbindliches Probetraining

BEWEGUNG GEGEN DIE NEBENWIRKUNG DER KREBSTHERAPIE

Muskeln brauchen Stimulanz – nutz’ sie ode verlier sie!

EGYM KRAFTZIRKEL

Cardio – Training

Personaltraining

WAS VERSTEHT MAN UNTER POLYNEUROPATHIE?

Polyneuropathie (PNP) kommt auf der einen Seite bei Krebspatienten häufig als Nebenwirkung bestimmter Chemotherapien vor und auf der anderen Seite bei Diabetes Patienten. Polyneuropathie ist eine Schädigung der Nerven, welche die Gehirn- Extremitätenverbindung stört. Dadurch kommt es zu Schmerzen und Taub-heit, Kribbeln und Missempfindungen. Je länger die Nerven sind, desto mehr werden sie beeinträchtigt, des-halb macht sich die Polyneuropathie zuerst in den Füßen und Händen bemerkbar. Im Alltag kann das unter anderem zu Schwierigkeiten beim Gehen, zu Gleichgewichtsproblemen und zu einem erhöhten Sturzrisiko führen.

BEWEGUNG IST DAS GEEIGNETSTE MEDIKAMTEN ZUR REDUZIERUNG DES FATIGUE-SYNDROMS 

(ständiges ermüdet und erschöpft sein) sagt PD Dr. Freerk Baumann, Leiter der Onkologischen Bewegungs-medizin, Köln/Bonn. „Bei der Chemotherapie-induzierten Polyneuropathie (CIPN) zeigen Studien, dass Bewegungstherapie hilft. Für die Polyneuropathie gibt es keine andere oder bessere Behandlungsmethode, deren nachhaltige Wirkung bewiesen werden konnte“ Und das Beste dabei ist, dass die richtige Bewegung im Gegensatz zu Medikamenten keine negativen Nebenwirkungen hat, sondern meistens noch weitere positive Effekte mit sich bringt: mehr Fitness, bessere Herzfunktion und mehr Wohlbefinden. Im Alltag heißt das: Man fühlt sich sicherer. und traut sich mehr raus. Man ist fitter und hat einfach mehr Energie.

WELCHE LÖSUNG GIBT ES?

Wir selbst können unser Gehirn darin trainieren, aus weniger Signalen mehr zu machen und können demzufolge Hände und Beine wieder besser ansteuern. Studien beweisen, dass durch das Training und die dadurch erzeugten Gehirnanpassungen die Schmerzen nachlassen und Missempfindungen sich deutlich reduzieren. Für alle Interessierten, die hier mehr dazu wissen möchten, bieten wir gerne ein persönliches Gespräch in der Fitness Lounge.

PNP – häufig eine Folge von Diabetes

Polyneuropathie – wenn die Nerven verrückt spielen!

Der hohe Blutzuckerspiegel führt einerseits zu einer mangelhaften Durchblutung und damit zu einer Unter-versorgung der Nerven, andererseits kann die hohe Blutzuckerkonzentration die Nerven schädigen. 60% der Diabetiker sind von PNP-Symptomen betroffen. Der kritischste Faktor für die Heilungschancen ist, wie schnell die Ursache der PNP beseitigt wird. Ist eine komplette Beseitigung nicht möglich, dann muss zumindest der Auslöser unter Kontrolle gebracht werden. Die diabetische PNP lässt sich verhältnismässig gut in den Griff bekommen – indem „ganz einfach“ der Diabetes mellitus therapiert wird.

Kontakt

Location

Fitness Lounge
Bielefelder Strasse 40
D-49196 Bad Laer
Deutschland
T: +49 (0) 5424 / 80 36 01
F: +49 (0) 5424 / 80 36 02
info@fitness-bad-laer.de

Open

Mo – Do
Freitag
Samstag 
Sonntag

08:45 – 21:30 Uhr
08:45 – 21:00 Uhr
10:00 – 17:00 Uhr
09:00 – 14:00 Uhr

Zutritt mit transponder 24h / 365 Tage lang